Hochwasserschutz - ja, aber richtig

Die Umweltorganisationen Aqua Viva, BirdLife, Pro Natura, WWF und Landschaftsschutzverband Vierwaldstättersee haben im Dezember 2016 gegen das Gesamtprojekt "Hochwassersicherheit Sarneraatal" Einsprache eingereicht.

 

Die Verbände lehnen weder den Hochwasserentlastungsstollen ab, noch wollen sie die Projekte verzögern. Im Gegenteil, sie haben sich während der Projektierung immer wieder versucht, sich fachlich einzubringen. Leider wurden ihre Beiträge nicht aufgenommen. Die Projekte sind im momentanen Zustand nicht bewilligungsfähig, da sie nicht den gesetzlichen Grundlagen entsprechen. Neben der gesetzlichen Dimension sehen die Verbände auch grosses Optimierungspotenzial auf der Kostenseite. Viele der Massnahmen sind teuer und unnötig oder könnten kostengünstiger umgesetzt werden. Hier gibt es Sparpotenzial von mehreren Zehntausend Franken, die sich beispielsweise zugunsten einer gesetzeskonformen Revitalisierung der Sarneraa einsetzen liessen.

Zurück